Khenpo Karma Wangyel

Khenpo Karma Wangyel, ein Bruder von S.E. Gangteng Tulku Rinpoche, wurde 1964 in Trongsa (Zentralbhutan) geboren. Er studierte zunächst an der Semtokha Highschool und wechselte dann 1986 in die von Kyabje Penor Rinpoche gegründete Shedra Namdröl Ling in Südindien über. 1985 begegnete er in den Winterferien zum ersten Mal Khenpo Pema Sherab, der von Gangteng Tulku Rinpoche eingeladen worden war, um in der Gangteng Gompa Belehrungen zu geben. Rinpoche hatte seinem jüngeren Bruder bereits einige Male vorgeschlagen, Mönch zu werden, vermochte ihn aber nie davon zu überzeugen. Als nun aber Khenpo Pema Sherab ihm anbot, nach Namdröl Ling zu kommen um dort zu studieren, verlockte ihn dieser Gedanke sehr. Und so brach er Anfang 1986 mit Khenpo Pema Sherab nach Südindien auf und legte schließlich doch die Mönchsgelübde ab. Daraufhin begann er mit dem neun Jahre währenden, von Kyabje Penor Rinpoche aufgebauten Studienzyklus. Nachdem dem intensiven Studium der Sutras, widmete er sich die letzten drei Jahre dem Studium der Tantras. Nachdem er dieses Studium vollendet hatte, wurde ihm der Titel eines Lobpön verliehen.

 

Kunzang Chöling, die 1985 von Gangteng Tulku Rinpoche nahe der Gangteng Gompa gegründete Shedra, benötigte dringend Lehrer, und daher bat Rinpoche das Namdröl Ling Komitee, Lobpön Karma Wangyel dorthin zu entsenden. Vier Jahre lang unterrichtete er dort täglich bis zu sechs Klassen. Diese vier Jahre Lehrtätigkeit berechtigten ihn, aus den Händen Kyabje Penor Rinpoches den Titel eines Khenpo entgegenzunehmen, wofür mindestens drei Jahre Lehrtätigkeit und das makellose Einhalten der Mönchsgelübde notwendig sind. Khenpo Karma Wangyel unterrichtete nunmehr auf Bitten von Namdröl Ling ein Jahr lang in einer Shedra in Nepal, anschließend weitere vier Jahre in Kunzang Chöling, um sich dann Ende 2003 in das traditionelle 3-Jahres-Retreat im Retreatzentrum oberhalb von Kunzang Chöling zu begeben. Nach dem Retreat unterrichtete er ein weiteres Jahr in Kunzang Chöling und übernahm danach für drei Jahre die Verantwortung des Dorje Lobpön (Zeremonienmeister) der Gomchens von Gangteng Gompa. Im Anschluss daran bat ihn Gangteng Tulku Rinpoche, der Drubpön (Retreatmeister) von Rigzin Gatsel zu werden. Dies ist das neue Zentrum für 3-Jahres-Retreats oberhalb des Orgyen Chöling Klosters in den Hügeln von Trongsa, in dem derzeit zum ersten Mal westliche Schüler von Gangteng Tulku Rinpoche ein solches 3-Jahres-Retreat absolvieren. Khenpo übernahm diese Aufgabe für ein Jahr und begab sich dann auf Bitten von Gangteng Tulku Rinpoche nach “Pema Yang Dzong“ in Blye, im französischen Juragebiet.

 

Nun ist Khenpo Karma Wangyel seit dem 25. Mai 2011 Rinpoches Residenzlama für Europa und wir heißen ihn mit aufrichtiger Freude willkommen.

Sein Basisstandort  ist Pema Yang Dzong. Von hier aus besucht er alle europäischen Yeshekhorlo-Zentren um zu lehren. Khenpo Karma Wangyel ist ein außergewöhnlich kompetenter Lehrer und hervorragender Didaktiker. Gangteng Tulku Rinpoche sagte selbst, dass er zu seinen hervorragendsten Khenpos gehöre. Khenpola lehrt den Dharma auf allen Ebenen und Stufen und ist daher eine große Kostbarkeit für uns Schüler in Europa.

***

 

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2010 - 2017 Yeshe Khorlo Deutschland e.V.   Anmelden