Chöd Praxis, Pujas, Konzert und Diskussion über Frauen im Buddhismus

Wochenendveranstaltung mit Nonnen aus Bhutan München, 22. bis 23. April 2017

Chöd Praxis, Pujas, Konzert und Diskussion über Frauen im Buddhismus
mit Sonam Lhamo, der Frau von Gangteng Tulku Rinpoche, und drei Nonnen vom Pema Choling Institute aus Bhutan
München, 22. bis 23. April 2017

Wir sind hocherfreut, drei Nonnen vom Pema Choling Insitute aus Bhutan hier bei uns begrüßen zu dürfen. Sie werden begleitet von Sonam Lhamo, der Ehefrau von Gangteng Tulku Rinpoche. Das Institut ist eine der wenigen Klosterschulen in Bhutan, an der Frauen die Chance haben, dieselbe universitäre Ausbildung zu erhalten wie Mönche.
Gangteng Rinpoche liegt dieses Institut sehr am Herzen. Er hat es gegründet, um Frauen im Buddhismus zu unterstützen.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich hier informieren:

https://www.facebook.com/pemachoeling/

http://www.pemacholing.org/index.html

Es war Gangteng Rinpoches Vorschlag, Nonnen aus Bhutan hier zu uns einzuladen, da wir Interesse an der Chöd-Praxis äußerten. Er bemerkte, dass es meist die männlichen Mitglieder der buddhistischen Sanghas seien, die in den Westen eingeladen würden. Er würde sich freuen, wenn wir genauso auch den weiblichen Mitgliedern diese Möglichkeit geben würden.
Das lassen wir uns nicht zweimal sagen.

Wir haben ein ganzes Wochenende für die Veranstaltung mit den Nonnen in Gronsdorf reserviert. Das Programm steht noch nicht endgültig fest.

Einerseits wollen wir Zeit für die gemeinsame Praxis einräumen, vor allem Chöd.
Es besteht auch die Möglichkeit, mehrere Pujas wie Chöd, Tara, Shower of Blessing-Tsok, Mahakala, Medizinbuddha, Lämon tendrel (Opfergesang der Dakinis) und long mantras of Avalokitesvara etc. zu praktizieren.
Es wird möglich sein, Fragen dazu zu stellen, die Sonam Lhamo dann für uns übersetzen wird.
Wir würden gern einen offenen Diskussionsnachmittag oder Abend anbieten über das Thema: Frauen im Buddhismus in Bhutan.

Die Kommentare sind geschlossen.

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2010 - 2017 Yeshe Khorlo Deutschland e.V.   Anmelden